Bevor man sich Bienen anschafft, sollte man sich auf jeden Fall gut informieren. Eine gute Gelegenheit dazu sind die monatlichen Treffen des Imkervereins. Hier kann man alles über Honigbienen und Imkerei erfahren und Fragen stellen. Interessenten sind immer gern willkommen! Ort und Zeit der Treffen sind unter "Termine" zu finden.

Wenn man als Imker aktiv werden will, sollte man sich dem örtlichen Imkerverein und damit dem Deutschen Imkerbund (DIB) anschließen.  Der DIB vertritt die Interessen der Imker in Deutschland und leistet vielfältige Unterstützung für die Imker. Das bekannte DIB-Honigglas mit der Markenbezeichnung "Echter Deutscher Honig" dürfen nur Mitglieder des DIB benutzen. Für die Einhaltung der Markenqualität sorgt der DIB durch Schulung, Überwachung und Rückverfolgbarkeit.

Durch die Vereinsmitgliedschaft erhält man viele wichtige Informationen, nimmt am Erfahrungsaustausch teil und unterstützt sich gegenseitig. Anfänger finden meistens einen erfahrenen Imker in ihrer Nähe, der ihnen als Ansprechpartner bei den ersten Schritten zur Seite steht. Die Vereinsmitglieder setzen sich gemeinsam für den Naturschutz und die Förderung der Bienenhaltung ein.